Kroatien
Halbinsel Istrien in KroatienIstrien

Istrien - Westküste: Umag, Novigrad, Porec, Rovinj, Pula


Umag

Umag Umag ist eins der bekanntesten Ferienorte von Kroatien. Es befindet sich im Nordwesten der Halbinsel Istrien, nur wenige Kilometer von der Grenze zu Slowenien entfernt. Zum Großteil wird der Ort von der Adria umflossen.

Einst war Umag ein venezianischer Weinort, dessen malerische Altstadt sich auf einer schmalen Landzunge befindet.

Das touristische Angebot, was auf Massentourismus der Hotels der unteren Mittelklasse ausgelegt war, hat heute Hotels der Vier-Sterne-Kategorie erreicht und bietet deren Komfort und eine individuelle Note mit besonderen Flair. Das Hauptaugenmerk ist auf Wellness gerichtet, was nicht bedeutet auf Ruhe und Konfort verzichten zu müssen.

Umag besitzt einen großzügig angelegten Yachthafen und vielfältigte Sportmöglichkeiten.

So ist der Ort beispielsweise das Zentrum des weißen Sports in Kroatien geworden, was die 65 Tennisplätze eindeutig beweisen.
Im Tenniscenter Stella Maris findet alljährlich in der zweiten Julihälfte das ATP-Turnier "Croatia Open" mit internationalen Tennisstars statt.

Etwa 5000 Einwohner hat das einstige Fischerdorf.

Sehenswürdigkeiten
Logo  barocke Pfarrkirche der heiligen Maria und des Stadtpatrons St. Pelegrinus aus dem
    Jahre 1757
Logo  Glockenturm aus dem 15. Jahrhundert
Logo  ein Besuch ist auch der Altstadtkern wert

Events
Logo  2. Julihälfte - ATP-Turnier "Croatia Open"


Novigrad

Novigrad lädt mit seinen engen Gassen zu einem Stadtbummel ein.

Sehenswürdigkeiten
Logo 


Poreč/Parenzo

Poreč Poreč ist auf Istrien der bedeutendste Ferienort, ja, sogar auf das ganz Kroatien gesehen. Die Riviera Poreč erstreckt sich kilometerlang bis Vrsar. Pinien säumen die Landzunge und blaugrünen Lagunen mit vorgelagerten kleinen Inseln und Marmorklippen. Poreč ist ein wunderschöner Ort mit mediterraner Urlaubsatmosphäre, Palmenstrand am azurblauer Meer. Auch der Ort selbst liegt auf dieser kilometerlangen Landzunge.

Wer auf den antiken Pflastersteinen der Hauptstraße Decumanus entlang schlendert, muss sich in längst vergangene Zeit zurückversetzt füllen, denn im 1. Jahrhundert v. Chr. gingen hier die Römer spazieren.

Kunsthistorisch bedeutsam im Ort ist die byzantinische Euphrasius-Basilika, die wegen ihrer einzigartigen Mosaike in die UNESCO-Liste für kulturelles Welterbe aufgenommen wurde.

In Poreč befindet sich auch die europaweit bekannte Ferienanlage Zelena Lugana. Gleich neben ihr, am Rande der Stadt, eröffnete eine der größten Discotheken "Byblos" auf einer Fläche von rund 5000 Quadratmetern.

Sehenswürdigkeiten
Logo  Euphrasius-Basilika aus dem 6. Jahrhundert
Logo  Städtisches Museum am Decumanus im Palast der Familie Sinãiç aus dem
    18. Jahrhundert
Logo  Romanische Haus
Logo  Forumtempel
Logo  Haus der beiden Heiligen


Vrsar

Von der hufeisenförmigen Bucht Plava Laguna sind es noch 3 Kilometer in das Städtchen Vrsar. Wo zwischen den Jahren 983 und 1772 im Sommer die Bischöfe von Parenzo residierten, drängeln sich heute Touristen am Strand.

Gleich neben den Ruinen der ehemaligen Residenz der Bischöfe steht die Pfarrkirche. Am Hafen steht die aus dem 12. Jahrhundert stammende Marienkirche. Im Innern enthält sie Fresken aus ihrer Entstehungszeit.

Bei Vrsar macht die Küstenstraße eine etwa 90°-Kurve ins Landesinnere und führt entlang am türkisblauen Limski kanal, der in seiner Form an ein norwegisches Fjord erinnert. An der Straße laden zahlreiche Restaurants zu hier gezüchteten Austern und Muscheln ein.

Sehenswürdigkeiten
Logo  Kirche Sveta Foska/ Santa Fosca
Logo  Pfarrkirche des Sveti Martin/San Martino
     (mir ist bekannt, ob sie mit der Marienkirche identisch ist)
Logo  Sommerresidenz der Bischöfe von Poreč/Parenzo
Logo  Romanisches Stadttor
Logo  Skulpturenpark mit Werken von Dušan Džamonja


Nachdem der Limski kanal passiert ist, strebt die Straße wieder der Küste zu und wir erreichen Rovinj auf einer aufgeschütteten Insel.


Rovinj/Rovigno

ist bekannt durch seine malerische Altstadt mit den romantischen Gassen und dem besonders schönen Hafen.

Überragt wird die Altstadt vom 60 Meter hohen Glockenturm der barocken Sv. Euphemia auf der Halbinsel Monterosso.

Die besonders schöne Silhouette des Städtchens hat schon viele Maler angezogen, die ihre Werke in Galerien, auf Straßen und Plätzen zum Verkauf anbieten.

Aber nicht nur Maler werden von Rovinj angezogen, vor allem Touristen aus aller Welt strömen in die engen, verwinkelten Gassen und steilen Treppen mit ihren zahllosen Weinstuben und Cafés. Allabendlich bevölkern sie dann die Alstadt.

Nur wenige Bootsminuten vom Festland entfernt, laden dreizehn Inseln zum Baden und Verweilen ein.

Sehenswürdigkeiten
Logo  Mit Markuslöwen geschmückte Paläste
Logo  Basilika der heiligen Euphemia aus dem Jahre 1736
Logo  Das 1680 errichtete Stadttor Arco di Balbi, das an der Stelle errichtet wurde, wo flaches
    Wasser zugeschüttet wurde, um aus einer Insel und Festland eine Halbinsel zu
    erhalten.
Logo  sehenswert sind auch die Treppengassen, die überdachten Durchgänge und die hohen
    Stadthäuser


Fažana

In Fažana liegt die Ablegestelle für Fähren zu den Brijuni-Inseln. Hier müssen wir auch unseren PKW stehen lassen, denn auf den Inseln sind sie nicht zugelassen.

Eine Fahrt über die blühende Inselwelt mit einen der Elektrozüge ist bestimmt auch ein besonderes Erlebnis.

Sehenswürdigkeiten
Logo 


Nationalpark Brijuni

Der Nationalpark der Insel Brijuni ist auf der Nationalpark-Seite beschrieben.


Pula/Pola

Am Rande einer schönen Bucht gelegen und auf sieben Hügeln errichtet, erhebt sich der Ort Pula. Der Ort hat eine interessante Geschichte aufzuweisen.

Auch architektonisch harmoniert die mittelalterlichen Gebäuden mit dem Modernen.

Sehenswert sind die zahlreichen Kirchen und Klöster, das am besten erhaltene Amphitheater und der Augustus-Tempel.

Schlemmen und Genießen können Sie Trüffel-Gerichte in der bekannten Konoba Betiga.

Sehenswürdigkeiten
Logo  Amphitheater
Logo  Herkulestor
Logo  Archäologisches Museum Istriens
Logo  Römisches Theater
Logo  Kastell mit Museum der Geschichte Istriens
Logo  Kathedrale Mariä Himmelfahrt
Logo  Tempel der Roma und des Augustus
Logo  Kapelle Marije Formoze
Logo  Triumphbogen der Sergier


Noch zu empfehlen ist
- eine Panoramabootsfahrt auf dem Limski kanal - auch Limski Fjord genannt.



Bildquelle:
Diese Abbildung/Karte ist gemeinfrei (Public domain), weil sie von der Webseite
http://www.demis.nl/home/pages/Gallery/examples.htm stammt, und dort vom
Inhaber des Urheberrechts als gemeinfrei deklariert wurde. Es ist Ihnen
gestattet, diese Landkarte nach belieben zu kopieren, zu verbreiten und/oder
abzuändern, da sie aus gemeinfreien Abbildungen aus www.demis.nl erstellt
worden ist. Siehe auch die Bestätigung per Email auf der deutschsprachigen
Wikipedia und die Erläuterung


Tipps & Infos
Aktives Land Reiseführer


Die Küste von Istrien - Entlang der Westküste
Umag
   Pfeil
Novigrad
   Pfeil
Poreč
   Pfeil
Vrsar
   Pfeil
Rovinj
   Pfeil
Fažana
   Pfeil
Nationalpark Brijuni
   Pfeil
Pula