Spanien
Kanaren - Gran CanariaKanaren - Gran Canaria

Gran Canaria - Ostküste: Telde, Ingenio, die Höhlen von Cuatro Puertas, Agüimes, Maspalomas und Playa del Inglés ...


Orte und Sehenswürdigkeiten an der Ostküste von Gran Canaria


Wir fahren von Las Palmas de Gran Canaria auf der GC-1 in Richtung Süden, durchfahren einen Tunnel und passieren die La Estrella bis zur Kreuzung Telde/Melenara und machen einen Abstecher nach Telde.

TeldeTelde
Telde ist die zweitgrößte Stadt auf Gran Canaria. In vorspanischer Zeit war sie Hauptstadt des Guanartemato - Königreich - von Telde. Hier residierten die Faycanes - die Priester. 1351 wurde die Stadt der erste Bischofssitz der Kanaren, um der Urbevölkerung das Christentum zu bringen. Lesen  Telde

IngenioIngenio
Lesen  Ingenio

AgüimesAgüimes
Agüimes liegt etwa 2,5 Kilomerter südlich von Ingenio. Wer den alten Stadtkern bestaunen möchte, muss erst einmal den Ring von Neubauten rundum den Ort passieren. Erst dann kann man die Altstadt mit ihren erhaltenen bzw. instandgesetzten alten Baudenkmäern bewundern. Lesen  Agüimes

Maspalomas und Playa del InglésMaspalomas und Playa del Inglés
Bis ins Jahr 1960 war der Leuchtturm von Maspalomas fast das einzige Gebäude im Umkreis von 20 Kilometern. Lesen  Maspalomas und Playa del Inglés

Reiseanbieter:


Tipps & Infos
Aktives Land Reiseführer


Beschriebene Orte entlang der Ostküste von Gran Canaria
Telde
   Pfeil
Ingenio
   Pfeil
Agüimes
   Pfeil
Maspalomas und Playa del Inglés
   Pfeil